Kursbedingungen

I. VERTRAG
1. Anmeldung und Zahlung der Kursgebühr

Mit Bezahlen der Kursgebühr erklärt sich der Teilnehmer mit den Kurzbdinigungen sowie den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Stoffatelier Fingerhut Landshut einverstanden. Die Anmeldung erfolgt persönlich, nach bezahlen der kompletten Kursgebühr in der Geschäftsstelle und ist für den Teilnehmer verbindlich. Der Teilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung/Rechnung/Quittung.  Bitte beachten Sie, dass der Besuch eines Kurses oder einer Veranstaltung nur mit einer gültigen Anmeldebestätigung möglich ist. Die Anmeldebestätigung ist nicht übertragbar.
Die vereinbarte Gebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages zur Zahlung fällig. Die Kursgebühr bezahlen Sie entweder bar oder mit EC-Karte in der Geschäftsstelle. Ohne vorherige Zahlung der Gebühren ist eine Teilnahme an unseren Veranstaltungen ausgeschlossen. Bei telefonischer oder persönlicher Reservierung ist keine verbindliche Anmeldung von Seiten des Stoffatelier Fingerhuts Landshut gewährleistet. Die maximale Reservierungsfirst beläuft sich auf 10 Tage. Erfolgt nach Ablauf dieser Frist keine Bezahlung der Kursgebühr wird der Platz automatisch anderweitig vergeben.
2. Leistungsumfang, Schriftform
Der Umfang der Leistungen von Stoffatelier Fingerhut Landshut ergibt sich ausschließlich aus der Kursbeschreibung des Programms. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Die Kursleiter/innen sind zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt. Änderungen jedweder Art bedürfen der Schriftform.

3. Stornierungsbedingungen:
Bis 14 Tage vor Beginn des Kurses werden die Gebühren komplett erstattet. Danach ist keine Rückzahlung mehr möglich. Sie können jedoch Ihren Platz an eine Ersatzperson weitergeben.

Bitte kommen Sie vor Kursbeginn im Laden vorbei. Wir unterstützen Sie bei der Schnittsuche und beraten Sie kompetent, um einen geeigneten Stoff für Ihr Projekt zu finden. Bitte haben Sie Verständnis, dass in den Kursen nur Stoffe verarbeitet werden können, die bei uns gekauft wurden. Und noch ein Tipp: Manche Stoffe sollten vor der Verarbeitung gewaschen werden, um das Einlaufen des fertigen Nähstücks zu verhindern.

TeilenShare on FacebookPin on PinterestGoogle+Email to someonePrint this page